Nächste Fortbildungen

Kontakt

Michael Barth
Ausbildungsleiter
0170-1830801

E-Mail:michael.barth(at)skiverband-bayerwald.de

Jubiläum Synchrolehrgang

aus dem Bereich Lehrwesen erstellt am 28.11.2017 um 00:27 Uhr
Von: Mario Sigl

15 Jahre und immer noch „in“

Bereits zum 15. Mal fand der Synchrolehrgang für Einsteiger und Mannschaften des Skiverbands Bayerwald statt und man konnte heuer Jubiläum feiern.

Lehrgangsleiter Mario Sigl begrüßte die vielen Teilnehmer im bewährten Lehrgangshotel Oberwirt und informierte ausführlich über das Programm des Wochenendes. Ganz herzlich begrüßte er den ehemaligen Ausbilder Willi Heller, der mit Ihm vor 15 Jahren diesen Lehrgang ins Leben gerufen hat.

Am Samstag wurde bei besten Pistenverhältnissen am Kitzsteinhorn anfangs die Skitechnik angepasst und verfeinert und die ersten Schritte in gemeinsamen Kurven gemacht. Sicherheit beim Wegfahren und Anhalten waren hier oberste Priorität um Unfälle zu vermeiden.

Nachmittags wurden dann schon erste kleinere Formationen in verschiedenen Aufstellungsformen in den Schnee gezaubert.

Nach dem obligatorischen Apres Ski am Fuße des Kitzsteinhorns referierten nach dem Abendessen Mario Sigl und Willi Heller über den Anfang und den Werdegang des Synchrolehrgangs und stellten fest, daß bereits über 700 Skifahrer an diesem Lehrgang teilgenommen haben. In einigen Videos wurden traumhafte Bilder vom Synchroskifahren gezeigt und weckten so die Emotionen der Teilnehmer.

Als Lehrgangsleiter fungierten bei diesen Lehrgängen Willi Heller hier 6x, Meier Tobias 7x und Mario Sigl nun 2x.

Zudem wurde durch das TEAM 2117 in einer Präsentation aufgezeigt, wie man sich als Team organisieren und dabei eine Menge Spaß haben kann. Ebenso wurden verschiedenste Videos und Veranstaltungen vorgestellt.

 

Am Sonntag präsentierte sich das Kitzsteinhorn leider nicht von seiner Sonnenseite und so musste das Highlight Head2Head aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt werden. Zwar wurde vormittags noch fleißig trainiert, aber aus Sicherheitsgründen für

die Teilnehmer musste leider darauf verzichtet werden. Sicht und der viele Schnee ließ einen solchen Wettbewerb nicht zu. Dennoch wurde der Powder zum Skifahren ein tolles Erlebnis für die Teilnehmer.

 

Mario Sigl dankte zum Abschluss den Teilnehmern für die zahlreiche Teilnahme und den reibungslosen Ablauf, sowie seinen Ausbildern Huber Hans-Jürgen, Schwimmbeck  Tobias, Barth Michael, Scherm Benedikt, Fanny Chmelar sowie Willi Heller für die Ausführung des Lehrgangs.

Sehr positiv war wieder die einwandfreie Zusammenarbeit mit dem Kitzsteinhorn, sowie dem Lehrgangshotel Oberwirt zu erwähnen.

Der Skiverband wünscht den Teilnehmern vielen schöne gemeinsame Synchrokurven und freut sich auf den 16. Synchrolehrgang im nächsten Jahr.

Zudem Haas Franz gute Besserung, damit er nächses Jahr wieder dabei sein kann.