Langlauf

Wettkämpfe

Langläufer triumphieren bei den Bayerischen Meisterschaften in Kaltenbrunn

aus dem Bereich Langlauf erstellt am 06.02.2012 um 21:07 Uhr
Von: Richard Lang

Achtmal Edelmetall für den Skiverband Bayerwald – Finsterauer Julian Eder holt Doppeltitel

Strahlend zeigen sie ihre Medaillen: vorne (v.l.n.r): Lisa Hamberger, Anna Hartl, Anna Hackl, Julian Eder hinten(v.l.n.r): Alexander Borgschulze, David Reith, Isabelle Bednarz

Sie holten die drei Titel in den Bayerwald; Andi Weishäupl, Julian Eder und Albert Kuchler

Der Skilanglaufnachwuchs des Skiverbandes Bayerwald kehrte am vergangenen Wochenende mit glänzenden Leistungen von den Bayerischen Meisterschaften im Skilanglauf in Kaltenbrunn bei Garmisch Partenkirchen zurück.

Für  Samstag 09.30 Uhr war der Start der Einzelrennen geplant. Jedoch zwang die sibirische Kälte von – 28 Grad den Veranstalter die Rennen mehrmals zu verschieben. Schließlich setzte man die Startzeit auf 12.00 Uhr fest. Bei noch immer
-15 Grad erfolgte der Start in der Klassischen Technik. Mit getapten und  mit Tüchern und Brillen geschützten Gesichtern trotzten die Aktiven den eisigen Temperaturen.

Gleich beim ersten Wettkampf der Schülerklasse 13  über 4,1 km  gelang Julian Eder vom SV Finsterau das Meisterstück. Mit knapp 4 Sekunden Vorsprung holte er den ersten Titel für den Skiverband.
Bei den Mädchen glänzten Anna Hartl (SC Zwiesel) mit Rang 8 und Anna Hackl (WSV Eppenschlag) mit Rang 10.

Bei den Schülern 14 war es Albert Kuchler (SPVGG Lam), der sich an die Spitze setzte  und Bayerischer Schülermeister bei den Schülern S14 wurde.

In der Schülerklasse 15 überzeugten Isabelle Bednarz (WSV Skadi Bodenmais) mit Platz 7 und David Reith (WSV Eppenschlag) mit Platz 9.

In der leistungsstarken männlichen Jugendklasse 16 setzte sich Tobias Spielbauer (FC Langdorf) mit einem 7. Platz ebenso glänzend in Szene wie Michael Thurnbauer  (WSV Skadi Bodenmais) bei der Jugend 17 mit Rang 10.

Den grandiosen Schlusspunkt  an diesem Wettkampftag setzte Andi Weishäupl vom WSV DJK Rastbüchl, der sich bei den Junioren mit dem hauchdünnen Vorsprung von nur 0,9 Sekunden ebenfalls den Bayerischen Meistertitel sicherte.


Für die  jüngsten Teilnehmer (12 Jahre) wurde ein Wettbewerb ohne Zeiterfassung, jedoch mit Technikbewertung durchgeführt.
Dabei gab es jeweils Gold für Lamer Mädels Lisa Loderbauer und Magdalena Rabl. Mit Silber bedacht wurde Jonas Wallner vom WSV Rabenstein.

Am Sonntag wurden die Bayerischen Meister bei den Regionensprintstaffeln in der kassischen Technik ermittelt.
Dabei bildeten die Skiverbände Bayerwald und Oberpfalz eine Region.

Gleich im ersten Wettbewerb holte sich Andi Weißhäupl zusammen mit Johannes Pfab vom SCMK Hirschau die Silbermedaille.


Nach seinem Sieg am Tag zuvor war es wiederum Julian Eder, der zusammen mit zwei Athleten vom SCMK Hirschau die Konkurrenz hinter sich ließ und den Titel des  Bayerischen Meisters erkämpfte.

Die Bayerwaldmädchen Anna Hartl, Anna Hackl und Lisa Hamberger mussten sich nur knapp geschlagen geben und holten sich die Silbermedaille.

Bei den Schülern 15  erkämpften sich die Sprinter David Reith und Alexander Borgschulze (SC Zwiesel)  zusammen mit Bastian Blab vom SC Furth im Wald Bronze.

Isabelle Bednarz setzte zu guter Letzt ein Ausrufezeichen. Nach einem grandiosen Rennen wurde sie zusammen mit ihren Hirschauer Kolleginnen Nadja Langer und Sofia Schwanitz  ihrer Favoritenrolle gerecht und holte sich bei den Mädchen in der Schülerklasse 15 den begehrten Bayerischen Meistertitel.

Das Trainer- und Betreuerteam um Martin Kraus und Richard Lang zusammen mit den Vereinstrainern leistete hervorragende Arbeit und schickten die jungen Athletinnen und Athleten in die Erfolgsspur.
Mit der überraschenden Bilanz:  4-mal Gold, 2-mal Silber und 2-mal Bronze, waren die  Bayerwäldler so erfolgreich wie schon lange nicht mehr.

Nach den Kräfte zehrenden Rennen, bei denen der größte Gegner wohl die Kälte war,  hieß es nach der Rückkehr am Sonntag Abend gleich wieder Wäsche wechseln, Koffer umpacken und ab nach Lam zum Landesfinale der bayerischen Schulen, wo am Dienstag und Mittwoch die Landessieger der Skilangläufer am heimischen Arbersee gesucht werden.