Flyer, Förder- & Trainingskonzept

  • Hier den Flyer "Nachwuchsförderung" herunterladen
  • Hier das Förder- und Trainingskonzept herunterladen

Förderverein unterer Wald

Termine

Arber Auto Gogeißl Völkl Max Schierer Sparkasse Cham

Alpine Nachwuchsläufer: vier Tagessiege im Kühtai

aus dem Bereich Alpin erstellt am 07.01.2015 um 18:20 Uhr
Von: Richard Richter

Einen perfekten Start in das neue Jahr schaffte der alpine Rennkader des Skiverbandes Bayerwald. Cheftrainer Karl Köppl war mit seinen Schützlingen im Kühtai unterwegs und dort an den Start der ersten Rennen des "BZB-CUP" für die Jahrgänge U14/U16 (JG 2002-1999). Mit Jonas Stockinger, Isabella Feistl und Anna Schillinger standen zwei aus dem Team ganz oben auf dem Stockerl und sicherte sich den jeweiligen Tagessieg.

 

Der BZB Cup (Bayerische Zugspitzbahn) ist eine Rennserie (DSV Schülerpunkterennen) im Skigau Werdenfels und besteht aus 8 Einzelrennen (vier Slaloms und vier Riesenslaloms) und einem Finale als Parallelslalom. Gestartet wird dabei in den Klassen U16 (Jahrgang 2000/1999) und U14 (Jahrgang 2001/2002).

Die Rennen wurden vom SC Schnonau und DAV Peißenberg im österreichischen Kühtai ausgetragen. „Der Slalom wurde bei besten Bedingungen abgewickelt“ so Cheftrainer Karl Köppl auf die Rennen am Wochenende bestens gelaunt zurückblicken. Der am Sonntag abgehaltene Riesenslalom wurde von den Organisatoren ebenso perfekt durchgeführt, allerdings hatte die vielen Helfer mit etlichem Neuschnee zu kämpfen, si die Information des Trainers.

57 Tore mit 55 Richtungsänderungen im ersten und 50 Tor bei 48 Richtungsänderungen im zweiten Durchgang hatten die 110 gemeldeten Teilnehmer zu absolvieren. Dass der Lauf nicht einfach war zeigte sich schon beim Blick in die Ergebnisliste in der nur mehr 61 Athleten genannt wurden.

Jonas Stockinger (SC Herzogsreut) zeigte schon im ersten Durchgang seine Klasse, den er mit Bestzeit beendete. Im zweiten Lauf zeigte der das Skigymnasium in Berchtesgaden besuchende einheimische Läufer erneut eine Topleistung und sicherte sich mit weiterer Laufbestzeit überlegen den Tagessieg. Auf Platz drei folgte dann schon mit Tim-Ole Mietz (TV Bad Kötzting) ein weiterer Läufer des Skiverbandes Bayerwald. Johannes Bescheid (WSV Hohenwarth) als 14. , Jonas Bachl-Staudinger (SC Schierling) als 17. , Florian Obermeier (SC Neukirchen) als 21, Luca Resch (SC Mitterfirmiansreuth) als 33, Lukas Wagerer (ASV Mais) als 34 und Jonas Rinkl (SC Neukirchen) als 35. rundete das Ergebnis bei den Buben ab. Bei den Mädchen schaffte Selina Mezabrovschi (SC Schierling) ein hervorragendes Ergebnis, platzierte sie sich als Gesamtsechste weit vorne in der Liste und war damit Zweitschnellste ihres Jahrganges.

Noch besser lief es für das zwölf Athleten umfassende Team von Karl Köppl beim sonntäglichen Riesenslalom, bei dem in beiden Läufen 26 Toren mit 24 Richtungsänderungen auf dem Hang „Alpenrosenlift“ ausgeflaggt waren.

Mit Anna Schillinger (SWC Regensburg) und Isabella Feistl (SC Dingolfing) dominierten zwei Mädchen aus dem Skiverband Bayerwald ihre Altersklasse und sicherte sich überlegen mit jeweils fast zwei Sekunden Vorsprung auf die Zweitplatzierte den Tagessieg.  Selina Mezabrovschi als 4. und Teresa Geiger (ASV Arrach) als 12. in der U 14 rundeten das perfekte Auftreten ab.

Bei den Buben wiederholte Jonas Stockinger seinen Vortagessieg. Das Treppchen vervollständigte Tim-Ole Mietz mit einem zweiten Platz. Mit Johannes Bescheid schaffte ein weiterer Kaderläufer den Sprung in die Top-Ten. Beim Jahrgang U14 ein weiteres gutes Ergebnis nachdem sich Florian Obermeier als 6., Luca Resch als 18.,  Lukas Wagerer als 18 und Jonas Rinkl als 27. im Gesamtklassement platzieren konnten.

„Wir verkaufen uns derzeit sehr gut und können das Verletzungspech von Katja Frisch ausgleichen“ so Karl Köppl in seinem Fazit zum Wochenende.  Einzig beim Jahrgang 2002 sieht der Cheftrainer noch Aufholbedarf, um sich noch besser in Szene setzen zu können.