Flyer, Förder- & Trainingskonzept

  • Hier den Flyer "Nachwuchsförderung" herunterladen
  • Hier das Förder- und Trainingskonzept herunterladen

Förderverein unterer Wald

Termine

Arber Auto Gogeißl Völkl Max Schierer Sparkasse Cham

Stützpunktläufer aus Mitterdorf starten bei 4 Rennen in Sankt Englmar, Berchtesgaden und Maria Alm

aus dem Bereich Alpin-Intern, Alpin - Mitterfirmiansreut erstellt am 19.01.2015 um 19:58 Uhr

(v.l.n.r.): Hannes Hacker, Fabienne Buchecker, Sebastian Lenz, Mia Göttl, Strohmeier Ludwig, Lisa Hacker, Marcel Eichinger (nicht auf dem Bild Jonas Lenz und Franz Buchecker) - Foto Eichinger

 

 

Verstreut von der Oberpfalz bis ins Pinzgau starteten 11 Nachwuchsläufer des Trainingsstützpunktes Mitterfirmiansreut am vergangenen Wochenende bei 4 alpinen Skirennen.

 

Am Skilift Grün-Maibrunn bei Sankt Englmar traten 9 Läufer der Kinder- und Schülermannschaft am Sonntag beim 21. Minstacher Pokalrennen und der Landkreismeisterschaft Cham gegen die heimische Konkurrenz an. Bei tollen Wettkampfbedingungen und Temperaturen um +2 Grad gingen 137 Starter beim ersten Rennen des Tages an den Start. Nach Beendigung konnten sich 6 Nachwuchsläufer über einen Stockerplatz freuen. Die Läufer aus dem Unteren Wald platzierten sich beim 21.Minstacher Pokalrennen wie folgt:

U10 – w: 1. Platz Fabienne Buchecker (SC Langfurth), U10 – m: 2. Platz Franz Buchecker (SC Langfurth), U11 – w: 2. Platz Mia Göttl (SV Grainet), U11 – m: 7. Platz Jonas Lenz (WSV Mitterfirmiansreut), U12 – w: 6. Platz Lisa Hacker (SC Sonnenwald), U14 – m: 1. Platz Marcel Eichinger (SC Reichenberg), 2. Platz Sebastian Lenz (WSV Mitterfirmiansreut), 8. Platz Strohmeier Ludwig (SC Waldhäuser), U16 – m: 1. Platz Hannes Hacker (SC Sonnenwald).

 

Nach kurzer Rennpause und geringen Laufänderungen fiel der Startschuss für die offene Landkreismeisterschaft Cham. Auf der immer noch hervorragenden Rennpiste gelang es den Nachwuchsläufern aus dem Unteren Wald bei einem Starterfeld von 131 Athleten weitere 5 Plätze auf dem Stockerl zu erzielen. Marcel Eichinger und Hannes Hacker gelang an diesem Tage sogar ein Doppelerfolg.

Folgend die Platzierungen der Sportler beim zweiten Rennen des Tages:

U10 – w: 3. Platz Mia Göttl, 5. Platz Fabienne Buchecker, U10 – m: 3. Platz Jonas Lenz, 8. Platz Franz Buchecker, U12 – w: 6. Platz Lisa Hacker, U14 – m: 1. Platz Marcel Eichinger, 2. Platz Sebastian Lenz, 8. Platz Strohmeier Ludwig, U16 – m: 1. Platz Hannes Hacker.

 

In Berchtesgaden fanden die ersten beiden Rennläufe um den Ziener U12 Kid´s Cross (Jahrgänge 2004 – 2003) am Jenner auf der Krautkaserabfahrt statt. Entscheidender Unterschied zu den klassischen Riesenslalom-Rennen im Kinderbereich ist, dass hier Vielseitigkeitsläufe mit unterschiedlichen Radien, Sprüngen und diversen anderen Elementen gefahren werden. In fünf verschiedenen Regionen Deutschlands werden jeweils an 3 festen Wochenenden 2 Rennen, also insgesamt 6 Läufe veranstaltet. Der Bayerwald ist zusammen mit den Regionen Bayern Nord, dem Inn- und Chiemgau in der Region 5 zusammengefasst.

Vom Trainingsstützpunkt war Andreas Schwarz (SC Winzer – Jg. 2003) am Start. Das Losglück war an diesem Wochenende nicht auf seiner Seite. Am Samstag musste er mit Startnummer 92 als letzter Läufer starten und schied neben weiteren 35 Läufern aus. Auch am zweiten Wettkampftag waren die Voraussetzungen für einen der vorderen Plätze mit dem viertletzten Startplatz 93 erneut mehr als ungünstig. Andreas Schwarz gelang jedoch ein couragierter Lauf. Mit nur 0,96 Sekunden Rückstand auf Platz 1 belegte er in der Endwertung den sehr guten 4. Rang und sammelte damit wichtige Punkte für die Gesamtwertung. Die nächsten beiden Rennen um den Ziener U12 Kid´s Cross werden am 7. und 8. Februar vom WSV Mitterfirmiansreut ausgerichtet.

 

Im österreichischen Maria Alm am Hochkönig stellte sich Luca Resch (WSV Mitterfirmiansreut) bei zwei DSV Punkterennen - Kategorie III der nationalen Konkurrenz. Beim Nachtslalom am Freitag traten 78 Mädchen und Buben der Jahrgänge 2002 bis 1999 am Simmerlift gegeneinander an. Bei sehr guten äußeren Bedingungen verpasste der Büchlberger nur knapp den Sprung auf das Podest und belegte nach 2 Durchgängen den 4. Platz in der Altersklasse U 14 (Jg. 2001 – 2002). Dies bedeutete zugleich Platz 2 in seinem Jahrgang 2002.

Am darauffolgenden Tag fand bei schwierigen äußeren Bedingungen ein Riesentorlauf auf der Natrumstrecke statt. Starker Schneefall am Start, der im Zielbereich in Regen überging, verschärfte die Rennbedingungen. Dem Veranstalter gelang es jedoch mit viel Einsatz, in etwa gleiche Bedingungen für die 110 Starter zu schaffen. Luca Resch schaffte an diesem Tag mit Platz 7 erneut den Sprung unter den Top Ten. In seinem Jahrgang bestätigte er Platz 2 des Vortages.