Flyer, Förder- & Trainingskonzept

  • Hier den Flyer "Nachwuchsförderung" herunterladen
  • Hier das Förder- und Trainingskonzept herunterladen

Förderverein unterer Wald

Termine

Arber Auto Gogeißl Völkl Max Schierer Sparkasse Cham

Stützpunktläufer aus Mitterdorf starten bei 4 Rennen am Großen Arber, am Hansberg und in Garmisch

aus dem Bereich Alpin-Intern, Alpin - Mitterfirmiansreut erstellt am 25.01.2015 um 17:08 Uhr

Doppelerfolg für die Geschwister Franca und Björn Salhi in Garmisch

Johanna Springer (2. Platz) und Franziska Lackner (3. Platz) mussten sich in der Klasse U18 - w nur Franziska Leyrer geschlagen geben

 

An diesem Wochenende fand am Großen Arber die Bayerwaldmeisterschaft, die von der SpVgg Lam ausgerichtet wurden, statt. Am Samstag startete bei wechselnden Bedingungen der Riesenslalomtorlauf. Bei diesem Rennen und dem am Sonntag folgenden Slalomrennen, handelte es sich zeitgleich um ein DSV Punkterennen der Kat. III.

Schülertrainer Karl Köppl pflanzte einen Lauf mit 31 Toren in die Weltcupstrecke. Der teilweise aufziehende Nebel verlangte von den Athleten eine große Portion Mut. Die 9 gestarteten Stützpunktathleten aus Mitterdorf konnten im Endergebnis 6 Top 10 Plätze einfahren. Eva-Maria Springer (WSV Mitterfirmiansreut – Jg. 01) gelang mit Platz 3 in der Klasse U 14 sogar der Sprung auf das Podest. Hannes Hacker (SC Sonnenwald – Jg. 99) und Marcel Eichinger (SC Reichenberg – Jg. 02) schieden an diesem Tag leider aus.

 

Die Platzierungen im Einzelnen:

 

Klasse U 14 - w: Eva-Maria Springer (WSV Mitterfirmiansreut – Jg. 01) Platz 3

Klasse U 14 – m: Sebastian Lenz (WSV Mitterfirmiansreut – Jg. 01) Platz 4, Tobias Eberhardt (TSV Wegscheid – Jg. 02) Platz 6, Nico Friedrich (SC Reichenberg – Jg. 02) Platz 11

Klasse U 16 - m: Simon Kilger (WSV Mitterfirmiansreut Jg. – 00) Platz 10,

Klasse Damen U 18: Johanna Springer (WSV Mitterfirmiansreut – Jg. 98) Platz 4, Franziska Lackner (SC Passau – Jg. 97) Platz 6

 

Bei deutlich besseren äußeren Bedingungen startete am Tag darauf, ebenfalls auf der Weltcupstrecke, der Slalomlauf. Jugendtrainer Josef Liebl steckte bei -6 Grad und besten Pistenverhältnissen einen abwechslungsreichen Slalomlauf mit 44 Toren in den Hang. Der anspruchsvolle Lauf forderte seinen Tribut, so dass von den gemeldeten 95 Teilnehmern 55 nicht die Endwertung erreichten. Darunter leider auch die Stützpunktläufer Eva – Maria Springer, Luca Resch und Simon Kilger (alle WSV Mitterfirmiansreut),

 

Marcel Eichinger, der noch am Tag zuvor ausgeschieden war, belegte in der Endabrechnung den sehr guten Platz 3 in der Klasse U14 – männlich. Dies bedeutete zugleich Platz 1 in seinem Jahrgang. Ebenfalls auf das Podest schafften es bei den Damen, in der Klasse U18, Johanna Springer und Franziska Lackner mit den Plätzen 2 und 3.

 

Die Platzierungen im Einzelnen:

 

Klasse U 14 - m: Marcel Eichniger (SC Reichenberg – Jg. 02) Platz 3, Sebastian Lenz (WSV Mitterfirmiansreut – Jg. 01)  Platz 6, Tobias Eberhardt (TSV Wegscheid – Jg. 02) Platz 8,

Klasse U 16 - m: Simon Kilger (WSV Mitterfirmiansreut Jg. – 00) Platz 10,

Klasse Damen U18: Johanna Springer (WSV Mitterfirmiansreut – Jg. 98) Platz 2, Franziska Lackner (SC Passau – Jg. 97) Platz 3

 

 

Weiterhin gingen am Samstag 5 Läufer der Kindermannschaft des Trainingsstützpunktes Mitterfirmiansreut beim traditionellen Werdenfelser Kinderskitag an den Start. Dieser Wettkampf wurde bereits zum 51. Mal vom SC Garmisch ausgerichtet. 292 Kinder der Jahrgänge 2004 bis 2008, vorrangig aus Oberbayern, traten in Garmisch auf der Kreuzwanklabfahrt gegeneinander an. Die jüngsten Läufer des Stützpunktes bewiesen hier ihre Konkurrenzfähigkeit. Perfekt lief es für das Geschwisterpaar Franca und Björn Salhi (beide SC Passau), die den Wettbewerb bereits im Vorjahr für sich entscheiden konnten. Die 6-jähige Franka ließ ihre 22 Konkurrentinnen hinter sich und belegte mit über 2 Sekunden Abstand auf Platz 2 den 1. Rang in der AK 2008 - w. Ebenso erfolgreich war ihr Bruder Björn (AK 2005 – m) auf der 750 Meter langen Strecke und sicherte sich ebenfalls den 1. Platz. Erfreulich ist auch das Abschneiden der restlichen Mannschaft. Den Sprung unter die Top 10 schafften Fabienne Buchecker (6. Platz AK 2006 – w, SC Langfurth), Franz Buchecker (7. Platz AK 2006 – m, SC Langfurth), Mia Göttl (6. Platz AK 2005 – w, SC Grainet).

 

 

Das vierte Rennen unter Teilnahme der jungen Nachwuchsläufe fand an diesem Wochenende in Hansberg / Österreich statt. Hier trug der Landesskiverband Oberösterreich ein Rennen um den Haderer-Cup aus. Auch gegen die Konkurrenz aus dem benachbarten Österreich untermauerten 5 Stützpunktläufer ihre derzeitig gute Form. Den Geschwisterpaar Franca (U8 – w) und Björn Salhi (U 10 –m) gelang erneut der Sprung auf Platz 1. Weiterhin freuten sich Mia Göttl (U 10 – w) und Hannes Hacker (U 16 – m) über den dritten Platz in ihrer Altersgruppe. Lisa Hacker (SC Sonnenwald) rundete den erfolgreichen Tag mit Platz 5 in der Klasse U 12 – w ab.