Flyer, Förder- & Trainingskonzept

  • Hier den Flyer "Nachwuchsförderung" herunterladen
  • Hier das Förder- und Trainingskonzept herunterladen

Förderverein unterer Wald

Termine

Arber Auto Gogeißl Völkl Max Schierer Sparkasse Cham

Andi Wensauer neuer Deutscher Meister im Riesenslalom - Sidonie Lendner holt Bronze im Slalom

aus dem Bereich Alpin erstellt am 13.02.2015 um 15:15 Uhr
Von: Richard Richter

Bei den Deutschen alpinen Seniorenmeisterschaften aktiv: Andreas Wensauer, Max Reiter, Heinz Schönbrunner und Max Reiter jun.

Sidonie Lendner sicherte sich eine Bronzemedaille im Slalom bei den deutschen alpinen Meisterschaften der Senioren.

Andreas Wensauer auf dem Weg zum Titel des deutschen alpinen Riesenslalommeisters der Senioren.

Aufhorchen ließen bei den deutschen alpinen Meisterschaften der der Senioren die Starter aus dem Skiverband Bayerwald. Andreas Wensauer (SV Hohenau) und Sidonie Lendner (SC Passau) sicherten sich bei den Wettbewerben in Hochfügen darunter allein drei Podestplätze. Während Sidonie Lendner sich eine Bronzemedaille erfuhr, erreichte Andreas Wensauer nach Silber im Slalom noch den Titel im Riesenslalom.  Dazu kamen weiter Platzierungen unter den TopTen, die sich die restlichen Starter aus dem Skiverband Bayerwald sicherten und so ein tolles Ergebnis einfuhren.

Der WSV Fügen hatte die vom Deutschen Skiverband veranstalteten Deutschen Meisterschaften in Hochügen organisiert. Teilnahmeberechtigt waren dabei Rennläufer ab dem Jahrgang 1985. An den beiden Renntagen standen die Entscheidungen im Slalom, Riesenslalom und Super-G an. Die Deutschen Meisterschaften starteten am Samstag mit dem Super-G auf dem 8er Alm-Hang in Hochfügen/Zillertal. Während im Super-G in der Gesamtwertung noch kein Podestplatz erreicht wurde, gab es einige gute Platzierungen und Edelmetall in den jeweiligen Altersklassen:
Damen C5: 2. Platz Sidonie Lendner, SC Passau, Herren B7: 3. Platz Heinz Schönbrunner, DJK SC St. Oswald, Herren B6: 6. Platz Sigi Zistler, FC Chammünster, Herren A3: 5. Platz Maximilian Reiter, DJK Altreichenau, Herren A2: 2. Platz Andreas Wensauer, 4. Platz Thorsten Fuchs, SC Passau, Herren A1: 4. Platz Daniel Mayer, FC Chammünster

Mit den Technikdisziplinen kamen dann die Wettbewerbe für die Starter aus dem Skiverband Bayerwald. Beim anschließenden Riesenslalom zur Deutschen Meisterschaft fuhr Andi Wensauer dann die absolute Bestzeit unter den 140 Startern und siegte durch eine perfekte Fahrt mit souveränem Vorsprung von 1,5 Sekunden vor Thorsten Öhme vom SC Bad Grund. Die weiteren Platzierungen in den einzelnen Altersklassen:
Damen C5: 2. Platz Sidonie Lendner, SC Passau, Herren B7: 3. Platz Heinz Schönbrunner, DJK SC St. Oswald, Herren B6: 6. Platz Sigi Zistler, FC Chammünster, Herren A3: 5. Platz Maximilian Reiter, DJK Altreichenau, Herren A2: 2. Platz Andreas Wensauer, 4. Platz Thorsten Fuchs, SC Passau, Herren A1: 4. Platz Daniel Mayer, FC Chammünster

 

Beim anschließenden Riesenslalom zur Deutschen Meisterschaft fuhr Andi Wensauer dann die absolute Bestzeit unter den 140 Startern und siegte durch eine perfekte Fahrt mit souveränem Vorsprung von 1,5 Sekunden vor Thorsten Öhme vom SC Bad Grund. Die Platzierungen in den einzelnen Altersklassen:
Damen C5: 2. Platz Sidonie Lendner, Herren B9: 7. Platz: Max