Flyer, Förder- & Trainingskonzept

  • Hier den Flyer "Nachwuchsförderung" herunterladen
  • Hier das Förder- und Trainingskonzept herunterladen

Förderverein unterer Wald

Termine

Arber Auto Gogeißl Völkl Max Schierer Sparkasse Cham

Jonas Stockinger alpiner Schlülermeister im Slalom

aus dem Bereich Alpin erstellt am 31.03.2015 um 21:06 Uhr
Von: Richard Richter

Jonas Stockinger sicherte sich den Titel des Deutschen Alpinen Slalomschülermeisters vor Fabian Himmelsbach und Jonas Bolz.

Gut in Form mit zwei Top-Ten-Plätzen: Tim-Ole Mietz vom TV Bad Kötzting.

Isabella Feistl ließ mit einem vierten Platz aufhorchen.

Anna Schillinger überzeugte mit einem dritten Platz in ihrer Altersklasse.

Während die Vorbilder im Weltcup das Saisonfinale in Méribel bereits hinter sich haben, startete der beste alpine Skinachwuchs im Deutschen Skiverband  noch einmal um die deutschen Schülermeisterschaften zu ermitteln. Jonas Stockinger sicherte sich dabei den Titel im Slalom. Mit weitern guten Platzierung, darunter der vierte Platz von Isabella Feistl nach ihrer verletzungsbedingten Pause und zwi Top-Tenplätzen von Tim-Ole Mietz, kehrte das Team um Cheftrainer Karl Köppl in die Heimat zurück.

Vom 27. bis 30. März 2015 fanden die alpinen deutschen Schülermeisterschaften  am Sudelfeld statt und wurden vom Deutschen Skiverband veranstaltet und von den fünf Vereinen TG TUS Raubling/ASV Großholzhausen und der ARGE BraNuFli (Brannenburg/Nußdorf/Flintsbach) des SV Inngau ausgerichtet.

Unter den Augen von Christian Scholz, DSV Rennbeauftragter Schüler, sowie DSV-Renndirektor Andi Kindsmüller wurde um die begehrten Meistertitel kämpft.  Nach dem Entfall der Super-G-Wettbewerbe brachte eine Wetterbesserung die Option mit, die mit dem Riesenslalom am Samstag zu starten.  Auf der Walkopfpiste am Sudelfeld hatten die Trainer dazu in den beiden Durchgängen jeweils 29 Tore ausgeflaggt. Bei den Buben schaffte Tim-Ole Mietz (TV Bad Kötzting) in dem starken Teilnehmerfeld einen hervorragenden achten Platz. Auf Rang 38 platzierte sich Yannik Rinkl (SC Neukirchen). In ihrem ersten Rennen nach dem fremdverschuldeten Sturz in Garmisch und der damit einhergehenden Verletzungspause fuhr Isabella Feistl auf einen ausgezeichneten 12. Platz in den Schülerinnenkonkurrenz. Pech am ersten Wettkampftag der Deutschen Schülermeisterschaften hatte Anna Schillinger (SWC Regensburg) und Jonas Stockinger (SC Herzogsreut) die entweder ausschieden oder disqualifiziert wurden.

Seinen Lapsus vom Vortag machte Joans Stockinger am Samstag wett als er die Slalomkonkurrenz  mit zweimaliger Laufbestzeit dominierte und sich den Titel des deutschen alpinen Slalomschülermeisters sicherte. Überraschend dabei, dass Dauerkonkurrent Roman Frost (SC Bayer Leverkusen) um die Siegerplätze diesmal nur auf Rang sechs einfuhr. Wieder unter den Top-Ten der Bad Kötztinger Tim-Ole Mietz mit Rang neun. Deutlich verbessert zum Vortag auch Yanik Rinkl auf Rang 26. Aufhorchen ließ am zweite Tag Isabella Feistl, die auf den viert Platz fuhr und nur um zwei Zehntel den Sprung auf das Siegerpodest verfehlte. Das gute Mädchenergebnis rundet Anna Schillinger mit einem 28. Platz im Gesamtklassement  ab. Für die junge Regensburgerin war dies aber gleichzeitig der dritte Platz in ihrer Altersstufe.

„Wir haben uns gut präsentiert“ ließ dann auch ein sichtlich erfreuter Karl Köppl von unterwegs aus wissen. Der alpine Cheftrainer des Skiverbandes Bayerwald war da schon wieder mit seinem Team auf dem Weg ins österreichische Kühtai zu weiteren Rennteilnahmen.