Flyer, Förder- & Trainingskonzept

  • Hier den Flyer "Nachwuchsförderung" herunterladen
  • Hier das Förder- und Trainingskonzept herunterladen

Förderverein unterer Wald

Termine

Arber Auto Gogeißl Völkl Max Schierer Sparkasse Cham

Läufer des Skiverbandes Bayerwald beim Finale gut dabei

aus dem Bereich Alpin erstellt am 22.03.2017 um 07:35 Uhr
Von: Richard Richter

Am Wochenende führt der Deutsche Skiverband (DSV) seine Finale für die Schüler U14 und U16 durch. Unter den jeweils über 100 Startern auch die Kaderläufer des Skiverbandes Bayerwald. In der U14 schaffte bei den Buben Paul Wickert mit einem vierten Platz beim Riesenslalom und in der Altersklasse U16 Anna Schillinger mit einem  siebten Platz die besten Platzierungen.
Das Finale des DSV Schülercup U14  organisierte unter der Rennleitung von Christian Scholz (DSV) der SC Starnberg auf der Strecke „Gschwandtkopf/Brunnental“.  Beim Slalom hatte die Kursetzer, unter Ihnen auch der Trainer der Kaderläufer des Skiverbandes Bayerwald Karl Köppl  43 beziehungsweise 42 Tore in den griffigen Untergrund. Von den 121 gestarteten Läuferinnen und Läufern schafften 96 den Sprung in die Wertung. Beim Sieg von Sophia Zitzmann vom SC Gaissach platzierten sich Kristin Kuhndörfer (SC Zwiesel) auf Rang 26, Leonie Bachl-Staudinger vom TV Schierling auf Rang 39 und Fidelia Herpich vom Straubinger SV auf Platz 55. Bei den Buben dominierte einmal mehr Simon Bolz vom WSV Bischofswiesen TG BGD das Rennfeld. Auf Rang 19 landete Andreas Schwarz vom SC Winzer.
Beim Riesenslalom waren auf der 850 Meter langen Wettbewerbspiste in beiden Durchgängen  jeweils 40 Tore mit 37 Richtungsänderungen zu absolvieren. Bei den Mädchen holte sich den Sieg Annsophie Rosenauer vom SC Garmisch. Leonie Bachl-Staudinger belegte zeitgleich mit Enya Pfister vom TSV Ebersbach Rang 11. Kristin Kuhndörfer (SC Zwiesel) sicherte sich diesmal  Rang 27. Eine tolle Leistung zeigte Paul Wickert, der beim Slalom noch ausgeschieden war und sich auf einen hervorragenden vierten Platz fuhr. Den Sieg sicherte sich diesmal unter den 103 gewerteten Läufern Fabian Herzig vom SC Garmisch.
Beim DSV Schülercup U16 hatten die Kursetzer auf der 650 Meter langen Rennpiste 56 im ersten und 60 Tore im zweiten Durchgang des Slaloms ausgeflaggt. V on den 98 gestarteten Akteuren schafften 59 den Sprung in die Wertung. Bei den Mädchen sicherte sich bei sonnigen Verhältnissen und einer griffigen Piste  Lea Klein vom SC Lenggries den Tagessieg. Anna Schillinger vom SWC Regensburg fuhr als 29. Durchs Ziel.
Beim Riesenslalom waren die jungen Athleten gefordert in beiden Läufen 37 Tore zu durchfahren. Beim Sieg von Lucy Margreiter  (SC Starnberg) schaffte Anna Schillinger (SWC Regensburg) einen exzellenten siebten Platz in der Gesamtwertung. Bei den Buben war Patrick Sporrer (TSV 1860 München) nicht zu schlagen. Moritz Schalle (SC Wallersdorf) sicherte sich einen 23.Platz. Insgesamt schafften 86 Nachwuchsläufer den Sprung in die Wertung. Der für Sonntag geplante Parallelslalom für die U16 sowie der Teamwettbewerb für die U14 wurde, wie Cheftrainer Karl Köppl noch von der Strecke aus mitteilte witterungsbedingt abgesagt.